Einweihung

 

Einweihung Funktionsgebäude

( jetzt das

„Vereinshaus

des TSV Graal-Müritz 1926“ )

 

Eigentlich konnte es gar nicht anders sein. Der Tag war sonnig und wohl temperiert. Der Vorstand um Gerd Ciesielski hatte ganze Arbeit geleistet und die Eröffnung langfristig akribisch vorbereitet.  Die Baumaßnahme wurde durch die energische Architektin Frau Christine Schenk pünktlich und ordnungsgemäß abgeschlossen. Zu diesem Ereignis am 31.07. hatten wir alle Persönlichkeiten, die uns auf dem schweren Weg begleitet und unterstützt haben, eingeladen. Leider kam aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mal die Hälfte der eingeladenen Personen bzw. Firmen zu diesem schönen Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte. Natürlich  wussten wir, dass einige im Urlaub sein würden. Aber ein  wenig waren wir schon enttäuscht über die geringe Beteiligung und auch über die Tatsache, dass es viele nicht mal für nötig hielten, sich wenigstens abzumelden.

Genug der Vorrede, kommen wir zum eigentlichen Festakt. Nach den einleitenden Worten und der Rückschau unseres Vorsitzenden  Gerd Ciesielski sprach unsere Bürgervorsteherin Anke Griese zu den Vereinsmitgliedern und Gästen. Sie ging in ihren Ausführungen weit in unserer Historie zurück bis in die Zeit, als auf dem heutigen Gelände der „Kleinen Kneipe“  eine Bude stand, in der sich die Fußballer umgezogen haben. Sie hatten damals nur einen Ball, was für unsere Spieler heute unvorstellbar ist. Aber so waren die Zeiten. Dafür schätzt man die neuen Errungenschaften hoffentlich mehr.  Unser Bürgermeister Frank Giese als dritter und letzter Festredner stellte noch mal in Kürze dar, wie schwierig es war, diese nicht nur schöne, sondern vor allem auch funktionelle Gebäude planungstechnisch und finanziell auf den Weg zu bringen. Letztendlich waren alle Mühen nicht umsonst, und das ist es, was im Nachhinein zählt.

Pastor Tolksdorf von der katholischen Gemeinde und Pastor Andreas Timm aus unserer evangelischen Gemeinde weihten das Haus gemeinsam und sprachen ein Gebet. Diese schöne und würdevolle Geste zeigte einmal mehr, dass in Graal-Müritz alles etwas anders ist.

Im Anschluss fand das erste Punktspiel in der Verbandsliga MV zwischen dem TSV Graal-Müritz 1926 und dem FSV 1919 Malchin statt ( 5 : 1). Der Vorstand und die Abteilung Fußball waren stolz, an so einem denkwürdigen Tag auch einen Sieg und somit einen sehr guten Start in die neue Saison vorgelegt zu haben. Auch der alte / neue Stadionsprecher Norbert Seibt ( Ossi ) schaute an diesem Tag das erste Mal aus seiner neuen und praktischen Sprecherkabine.

Der Tag der offenen Tür wurde leider in erster Linie nur von den geladenen Gästen angenommen was ich persönlich sehr schade fand. Denn alle TSV – Mitglieder und Freunde des TSV waren schon lange gespannt darauf, wie das Gebäude aussieht und welche Möglichkeiten es bietet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder und Gäste für das reichhaltige und schmackhafte Catering von Frau Sandra Kleinow und ihrem Team, welches dem Tag die entsprechende Umrahmung gab.

 

Jörg Griese

Pressesprecher TSV

 

©2003-2018